Bild zwei Mädchen in Jugendbibliothek

Buchclub "Book Souls"

Unser Buchclub für Jugendliche

Mitglieder Buchclub
Book Souls 2016

Du liebst auch Bücher und suchst eine Gruppe begeisteter Leseratten? Du möchtest dich mit den neuesten Jugendromanen befassen und dich mit anderen darüber austauschen? Dann bist Du bei unserem Jugendbuchclub „Book Souls“ genau richtig.

Unsere „Book Souls“ sind immer auf der Suche nach neuen Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren, die Spaß am Lesen haben und gerne auch eine Buchempfehlung schreiben.

Gemeinsam entdecken wir neue und alte Bücher, besprechen, welche euch davon gefallen haben und welche nicht. Was sich in der Bücherwelt Neues entwickelt, können wir auch mal bei einem Besuch in einer Buchhandlung oder auf einer Kinder- und Jugendbuchwoche erfahren.

Hier findet ihr unseren aktuellen Flyer: Flyer Jugendbuch-Club Book Souls (431,8 KB)

Du hast Zeit und Lust, dich den „Book Souls“ anzuschließen? Dann melde dich bei uns in der Bücherei bei unserer Mitarbeiterin Despina Sismanidou unter 07471-708274 oder buecherei@bodelshausen.de

Der Jugendbuchclub trifft sich einmal im Monat in der Bücherei im FORUM.

Buchempfehlungen der "Book Souls"

Die Bücher, die hier vorgestellt werden, sind bei uns in der Bücherei entleihbar. Wenn ihr wissen wollt, wie die Geschichten ausgehen, dann schaut einfach mal bei uns rein!

"Wie du mich siehst" von Tahereh Mafi

Buchempfehlung von Emily Herrmann

Bild Buchcover

Cover: ★★★★★
Charaktere: ★★★★★
Gefühle: ★★★★★
Spannungsbogen/ Entwicklung: ★★★★
Schreibstil: ★★★★
Thematik: Liebe, Rassismus, Akzeptanz, Vorurteile, alles in einem Buch zusammengefasst
Stimmung: Spannend, romantisch und traurig, ein Auf und Ab der Emotionen
Altersempfehlung: ab 13 Jahren

Inhaltsangabe:
„Eine Kleinstadt in den USA: Shirins Alltag ist zum Albtraum geworden. Sie hat genug von den unverschämten Blicken, den erniedrigenden Kommentaren und den physischen Attacken, die sie ertragen muss, weil sie Muslima ist. Sie flüchtet sich ins Musikhören und in das Breakdance-Training mit ihrem Bruder und dessen Freunden. Shirin hat beschlossen, niemandem mehr zu trauen. Bis sie an ihrer neuen High School den Jungen Ocean trifft. Er ist der erste Mensch seit langem, der Shirin wirklich kennenlernen möchte. Erschrocken weist Shirin ihn harsch zurück. Ocean ist für sie aus einer Welt, aus der ihr bisher nur Hass und Ablehnung entgegenschlugen. Aber dann kommt alles anders...“

Fazit von Emily Herrmann:
Man wird gefangen von den Gedanken von Shirin, ihren Interessen die man so gar nicht hinter ihrem Auftreten erwarten würde. Man ist berührt von ihren Gefühlen sich selbst gegenüber und geschockt von dem Verhalten anderer. Ein Buch zum Wohlfühlen aber auch zum Nachdenken, getragen von Shirins Erzählungen.

"Wer ist Edward Moon?" von Sarah Crossan

Buchempfehlung von Emily Herrmann

Bild Buch

Cover: ★★★
Charaktere: ★★★★
Charaktere: ★★★★
Spannungsbogen/ Entwicklung: ★★★
Schreibstil: ★★★★
Thematik: außergewöhnlich, aber aktuell und anregend
Stimmung: düster, gedrückt, durchwoben von Hoffnung
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

Inhaltsangabe:
„Joe hat seinen Bruder seit zehn Jahren nicht gesehen, und das aus dem schlimmsten aller Gründe. Ed sitzt in der Todeszelle.
Aber jetzt wurde Eds Hinrichtungsdatum festgelegt und Joe ist wild entschlossen, diese letzten Wochen mit seinem Bruder zu verbringen, egal, was andere Leute denken."

Fazit von Emily Herrmann:
Das Buch ist ein auf und ab zwischen Hoffnung und Verzweiflung, ist man doch zugleich abgestoßen, hingezogen und gerührt von den Handlungen und Geschichten der Darsteller.

"Cassardim - Jenseits der goldenen Brücke" (Bd. 1) von Julia Dippel

Buchempfehlung von Annika Hagmüller

Bild Buch

Cover: ★★★★★

Charaktere: ★★★★
Ich konnte mich gut in die Hauptperson Amaia hineinversetzten und mochte auch die meisten anderen Charaktere sehr gerne, da sie tiefgreifend beschrieben wurden.
 
Spannungsbogen/ Entwicklung: ★★★★★
Das Buch war mitreißend und durch die gut platzierten kleinen Handlungen und plötzlichen Geschehnissen anhaltend spannend.
 
Schreibstil: ★★★★★
Der Schreibstil war, wie nicht anders von der Autorin zu erwarten, sehr flüssig und leicht.
 
Thematik: ★★★★★
In diesem Fantasybuch vermischen sich die reale und die Totenwelt (Cassardim), was ich sehr spannend fand.
 
Stimmung: Heiter aber auch düster und aufregend.
 
Altersempfehlung: Ab 15 Jahren

Inhaltsangabe:
„Gefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim!
Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert.“

Fazit von Annika Hagmüller:
An dem Buch hat mir vor allem der Spannungsbogen und die manchmal auch widersprüchlichen Handlungen der Protagonisten sehr gefallen. Ich freue mich schon auf Band 2, der aber leider erst im November 2020 erscheinen wird.

"Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln" (Bd. 1) von Bettina Belitz

Buchempfehlung von Emily Herrmann

Gefühle: ★★★★★
Charaktere: ★★★★★
Cover: ★★★★
Spannungsbogen/ Entwicklung: ★★★
Schreibstil: ★★★★★
Thematik: Fantasy (relativ außergewöhnlich durch die Mischung mit Astronomie, Fantasy und Liebe und einem Hauch Mythologie)
Stimmung: Wohlfühlatmosphäre durchsetzt mit spannenden Episoden
Altersempfehlung: Ab 13

Inhaltsangabe:
„Verliebt in den besten Freund und verfolgt von bedrohlichen Männern in Schwarz ...
Die beiden Außenseiter Joss und Maks haben einen Pakt geschlossen: Sie verbringen jede Mittagspause miteinander und halten sich gegenseitig die fiesen Jungs vom Leib. Bisher hat das auch wunderbar funktioniert. Doch eines Tages gehen plötzlich merkwürdige Veränderungen mit Maks vor sich und Joss sieht ihn mit ganz neuen Augen. Als sie auf einer Schulfahrt nach London mitten in der Nacht auf ein mysteriöses Mädchen treffen, werden zwei Dinge sternenklar: Joss wird um ihre Freundschaft mit Maks kämpfen müssen. Und nicht zuletzt haben die Drei einen wichtigen kosmischen Auftrag, der mächtige Gegner auf ihre Spur lockt …“

Fazit von Emily Herrmann:
Aus der Sicht eines außergewöhnlichen Mädchens geschrieben, hält das Buch seine interessanten Seiten nicht lange versteckt. Selten kommt Langeweile auf und man bleibt dadurch auch immer in der Geschichte, beziehunsweise wird durch das Buch getragen. Eine etwas außergewöhnliche Thematik: Fantasy, durchwoben mit Astrologie und etwas Mythologie und Liebe. Ein Buch, in dem man sich wohlfüht und das einen intellektuell nicht sonderlich fordert.

"Asche und Phönix" von Kai Meyer

Buchempfehlung von Sophie Mrotzeck

Cover: ★★★★
Thematik: ★★★★Charaktere: ★★★★★Entwicklung/ Spannungsbogen: ★★★★★Schreibstil: ★★★★★Gefühle: ★★★Stimmung: ★★★★Altersempfehlung: Ab 13 Jahren.

Inhaltsangabe:„Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phönix aus den „Glamour“-Filmen. Sie ist eine „Unsichtbare“, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur auf die Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.“

Fazit von Sophie Mrotzeck:An dem Buch gefällt mir besonders die Stimmung. Das Werk vermittelt ein Gefühl von Sommer und durch Kai Meyers einzigartige Art des Schreibens vergisst man sehr schnell die reale Welt um einen herum und fiebert nur noch mit Ash und Parker mit. Alles in einem: ★★★★★

Hinweis: Dieses Buch befindet sich nicht mehr im Bestand der Bücherei

"Revenge - Sternensturm" von Jennifer L. Armentrout

Buchempfehlung von Annika Hagmüller

„Revenge“ ist ein Spin-off zu der Buchreihe „Obsidian“ und spielt 4 Jahre danach. Es kommen einige der Protagonisten wieder vor, man muss aber Obsidian nicht gelesen haben.

Cover: ★★★ 
Thematik: ★★★★★ In Revenge geht darum, wie die Menschen 4 Jahre nach der Invasion der Lux (darum geht es in der Obsidian-Reihe) mit ihnen umgehen. 
Charaktere: ★★★★Ich konnte mich von Anfang an gut in die Hauptprotagonistin hineinversetzen.Es war auch spannend zu erfahren, was aus den einzelnen Protagonisten der Obsidian Reihe geworden ist. Entwicklung/ Spannungsbogen: ★★★★Eine leichte Spannung war immer da, doch richtig spannend wurde es erst gegen Ende, was mich jedoch nicht gestört hat. Manchmal war die Handlung auch etwas vorhersehbar. Schreibstil: ★★★★★Man kam schnell in den Lesefluss hinein. Gefühle: Neugierde, Entschlossenheit, Strebend nach Neuem Stimmung: ★★★★Die Stimmung war meistens eher heiter als ernst, aber auch spannend und bewegend. Altersempfehlung: Ab 14 Jahren.

Inhaltsangabe:„Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc …!“

Fazit von Annika Hagmüller:An diesem Buch hat mir vor allem der Schreibstil gefallen, der fast schon typisch für die Autorin ist. Ich werde auf jeden Fall auch den 2. Band lesen, der aber erst im Oktober erscheint. Ich kann das Buch sehr empfehlen. Vor allem für diejenigen, die die Obsidian-Reihe auch schon gelesen haben.

"Das Herz der Zeit - die unsichtbare Stadt" von Monika Peetz

Buchempfehlung von Sophie Mrotzeck

Thematik: Zeitreisen, Vergangenheit, FamilieCharaktere: ★★★★★ Cover: ★★★★★Entwicklung/ Spannungsbogen: ★★★Schreibstil: ★★★★Gefühle: Neugierde, Entschlossenheit, Strebend nach NeuemStimmung: geheimnisvoll, sehnsüchtigAltersempfehlung: Ich würde dieses Buch ab 12 Jahren empfehlen.

Inhaltsangabe:„… Lena lebt von klein auf bei ihrer Tante und den zwei jüngeren Cousinen, doch sie fühlt sich fremd in dieser Familie. Sie war kaum vier Jahre alt, als ihre Eltern starben. Als sie in alten Sache ihrer Eltern eine rätselhafte Uhr findet, aktiviert sie unwissentlich deren Mechanismus und ruft damit neue Freunde und mächtige Gegner auf den Plan …“

Fazit von Sophie Mrotzeck:Besonders gut hat mir an dem Buch das Wechseln der Charakteren gefallen, so hatte man ein klares Bild im Kopf über die einzelnen Figuren der Geschichte. Außerdem mochte ich sehr die Cleverness von Lena, der Protagonistin, welche entschlossen für ihre Familie kämpfte.


Top