Bücherstapel

Hörbücher

April 2022

Laetitia Colombani: Das Mädchen mit dem Drachen (1MP3)

Die Französin Léna besucht nach einem Schicksalsschlag Indien. Dort lernt sie die bettelarme 10-jährige Lalita kennen. Gemeinsam mit Preeti, einer jungen Aktivistin, die Mädchen in Selbstverteidigung unterrichtet, will Léna Kindern aus der untersten Kaste Bildung ermöglichen und gründet eine Schule.

Carsten Henn: Der Buchspazierer – Roman (1 MP3)

Buchhändler Carl Kollhoff liefert seinen alten Kunden bestellte Bücher nach Hause. Die Begegnung mit Carl ist für sie die wichtigste Verbindung zur Welt. Schascha, ein vorlautes, kluges Mädchen, begleitet Carl auf seinen Rundgängen und verbreitet mit ihrer fröhlichen Art ein Gefühl von Glück.

Dror Mishani: Vertrauen – Roman (7 CDs)

Inspektor Avi Avraham wünscht sich schon lang einen wichtigen Kriminalfall, keine Bagatellgaunereien mehr. Er ahnt noch nicht, dass sich sein Wunsch bald erfüllen wird, doch mit diesen Ausmaßen hat er nicht gerechnet ... 4. Fall für Avi Avraham.

David Safier: Miss Merkel – Mord auf dem Friedhof (2 MP3)

Angelas Mops findet auf dem Friedhof die Leiche des Gärtners, die kopfüber in der Erde steckt. Verdächtige gibt es viele, denn zwei Bestatterfamilien führen einen heftigen Konkurrenzkampf. Während Ehemann Achim in den Pyrenäen wandert, versucht Angela, den Täter zu entlarven. Miss Merkels 2. Fall.

Susanne Fröhlich: Heimvorteil (1 MP3)

Die 68-jährige verwitwete Jutta reist durch die Lande, begleitet von ihrer Schwimmlehrerin Fritzi, um sich mögliche Alterswohnsitze anzuschauen. In Tschechien findet sie eine Seniorenresidenz. Dort arbeitet der knackige Bohdan. Er sieht auf den 1. Blick, welche Traumfrau da vor ihm steht ...

März 2022

Ken Follett: Die letzte Entscheidung (12 CDs)

Pauline Green, die erste Präsidentin der USA, gibt sich die größte Mühe, ihr Land im Einklang mit der Welt zu regieren. Doch als weltweit eine Krise nach der anderen ausbricht, kommt Pauline an ihre Grenzen.

Volker Kutscher: Mitte – ungekürzte Lesung (2 CDs)

Der junge Fritze Thormann flüchtet nach den Ereignissen aus "Olympia" 1936 vor der Gestapo und schreibt Briefe an seine Freundin und seine Ziehmutter. Er geht damit ein hohes Risiko ein. Eine kurze illustrierte Erzählung aus dem Universum um Oberkommissar Gereon Rath.


Top